New York City

New York!!! New York war eigentlich genauso, wie ich es mir vorgestellt habe: Riesig, laut, atemberaubend. Ich habe mich sofort in die Stadt verliebt!

Die Flüge nach New York waren okay, alles ist gut gelaufen und ich konnte die ganzen Leute aus meiner Gruppe kennenlernen. Trotzdem ist so ein 8-Stunden-Flug echt anstrengend. Am Flughafen in Newark mussten wir dann auch nochmal ewig warten, aber allein aus dem Fenster zu gucken und die weitentfernte Skyline von New York zu sehen hat solche Glücksgefühle bei mir ausgelöst!

Am nächsten Tag sind wir gleich morgens nach New York gefahren. Der ganze Bus war so aufgeregt, als die ersten Wolkenkratzer aufgetaucht sind. Es wurden New York-Songs gespielt und ich habe mich gefühlt wie im Film – Danke dafür Ayusa! Wir haben an dem ersten Tag so unglaublich viel gesehen: Den Central Park, Grand Central Terminal (Einer meiner Favoriten), Chinatown und natürlich das Rockafeller Center, um nur ein der paar Sachen aufzuzählen. On Top of the Rock bei Sonnenuntergang ist einfach unglaublich! Keine Kamera kann jemals dieses Gefühl einfangen, das man da oben hat.

Auch Tag zwei war schön, wenn auch nicht so voll beladen. Das 9/11 Memorial und Coney Island. Generell die Stimmung in ganz New York ist ewtas besonderes.

Der Tag, an dem wir alle weitergefolgen sind, war einfach nur chaotisch. Wir waren schon sehr früh am Flughafen, aber einige Flüge hatten Verspätung, andere sind ganz ausgefallen. Ich hatte wirklich Glück, bei mir lief alles glatt.

Ich hatte zwei wirklich schöne Tage in New York City. Ich habe mich sofort wohlgefühlt in der Stadt und deshalb sind zwei Tage auch zu wenig. Habe mir vorgenommen zu jeder Jahreszeit einmal dort zu sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.